HOFALIT H – 1100 °C

hofalit-3

Formteile aus HOFALIT H haben eine Anwendungsgrenze bei 1100 °C.

Um den Marktanforderungen nach Materialien mit ähnlichen Wärmedämmeigenschaften jedoch mit einer höheren Anwendungstemperatur gerecht zu werden, setzen wir hochwertige Zuschlagstoffe ein, die die Anwendungstemperatur bis auf 1200 °C steigern.

HOFALIT H zeichnet sich bei direkter Flammbeaufschlagung durch sehr hohe Temperaturwechselbeständigkeit aus.

 

Anwendung:

  • Heizgeräteindustrie
  • Pelletöfen
  • Speiser in Metallgiessereien

 


 

Technische Spezifikation:

Klassifikationstemperatur: 1200 °C

Verfügbare Rohdichten: 400 – 600 kg/m3 (gültig bei 600 kg/m3)

Wärmeleitfähigkeit (bei Mitteltemperatur in W/mK):

  • 200 °C: 0,11
  • 400 °C: 0,13
  • 600 °C: 0,14
  • 800 °C: 0,15
  • 1000 °C: 0,17

Kaltdruckfestigkeit: 1,8 N/mm2

Kaltbiegefestigkeit: 0,9 N/mm2

Schwindung:

  • bei 1050 °C /12 h: –
  • bei 1200 °C /12 h: < 2,0 %

Farbe: grau

Über HOFALIT

Nachhaltiger Werkstoff für Isolierformteile mit Zukunft.
Die Rohstoffbasis der HOFFMANN WDT-Produkte ist Vermiculit, ein im Tage­bau gewonnenes Tonmineral. Vermiculit ist als gesundheitlich unbedenklich eingestuft und darüber hinaus ein ökologisch nachhaltiger Werkstoff. Eine Besonderheit des Rohstoffs ist, dass er bei ca. 1000 °C eingelagertes Kristallwasser abgibt und sich dabei stark aufbläht. Das so entstehende expandierte Vermiculit wird unter Zugabe spezieller Bindemittel in Heißpressen zu HOFALIT-Formteilen verpresst. HOFALIT ist recycelbar und kompostierbar – eine spätere Entsorgung daher absolut unproblemarisch.